Von der Macht des Gebens: Adam Grants “Givers and Takers” und sein altruistischer Ansatz für Erfolg

Von der Macht des Gebens: Adam Grants “Givers and Takers” und sein altruistischer Ansatz für Erfolg

Welche Seite ist stärker in dir? Die dunkle Seite der Macht oder die helle? Folgendes Experiment: Nehmen wir an, du bekommst Geld. Ja einfach so. Nicht viel und da ist eine Bedingung. Nichts schlimmes, aber du musst das Geld mit einem dir Unbekannten teilen. Du wirst diesen Unbekannten niemals sehen. Alles, was du tust, wird… Erfahren Sie mehr

E-Pianos leisten mehr als Klaviere – Welches E-Piano kaufen? Wie mit Musik kostengünstig beginnen?

E-Pianos leisten mehr als Klaviere – Welches E-Piano kaufen? Wie mit Musik kostengünstig beginnen?

Mein Klavier kostete zunehmend mehr und schließlich klappte es ab. Statt einem neuen Klavier, habe ich mir jetzt ein E-Piano gekauft. Viele meiner Musikerfreunde zucken dabei kritisch mit der Augenbraue. E-Pianos sind jedoch keine billigen Kopien von Klavieren. Für Expertenohren lässt sich der Wohnzimmerklang eines guten E-Pianos kaum mehr von wirklich guten Flügeln unterscheiden. <… Erfahren Sie mehr

Du musst dein Leben ändern, du musst Klavierspielen. Warum Persönlichkeitsentwicklung durch Musizieren am effizientesten ist.

Du musst dein Leben ändern, du musst Klavierspielen. Warum Persönlichkeitsentwicklung durch Musizieren am effizientesten ist.

Erfahren Sie mehr

Verändere dich – Wie am Besten?

Verändere dich – Wie am Besten?

In diesem Artikel geht es um einige Aspekte der Selbstveränderung. Ich folge hierbei keiner genauen Struktur, wer allerdings mitliest, kann einige neue Aspekte zur Persönlichkeitsentwicklung finden, die meines Erachtens so noch nicht anderer Stelle diskutiert werden. Am Ende komme ich auf mein Ziel, Klavier zu lernen, zu sprechen. Als Dieter Gurkasch, selbst Gewaltverbrecher, auf der… Erfahren Sie mehr

Zum Lernen in der Freizeit, warum Schulen strenger sein sollten und wie dramatisch Eltern unsere Chancen beeinflussen – 3. Teil meiner Gespräche mit Emil Darrenhofer

Zum Lernen in der Freizeit, warum Schulen strenger sein sollten und wie dramatisch Eltern unsere Chancen beeinflussen – 3. Teil meiner Gespräche mit Emil Darrenhofer

Norman Schultz: Herr Darrenhofer und ich haben in den vorangegangenen Abschnitten vor allem über die Einbettung des Lernens in das Soziale gesprochen. Was viele Menschen dabei nicht sehen, ist, dass Lernen nicht von Tricks und Tipps handelt, sondern von einer umfassenden Strategie, die sozial eingeübt werden muss. Bevor wir dies jedoch weiter vertiefen, lassen sie… Erfahren Sie mehr

Waldorfschulen sind besser als Normal-Schulen – Tanzt eure Namen!

Waldorfschulen sind besser als Normal-Schulen – Tanzt eure Namen!

Ich gehörte ja auch zu den Stammtischnutzern, die Waldorfschüler als Namenstanzer denunzierten. Wissenschaftler aber loben nun die Waldorfschule und ich frage mich, ob die Waldorfschule nicht doch das richtige für meine Tochter wäre. In einer Untersuchung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wurden mehr als 800 Schüler an zehn Schulen im Alter von 15 bis 18 Jahren befragt (Quelle)…. Erfahren Sie mehr

Lernen als soziale Eigenschaft des Menschen – Im Gespräch mit Emil Darrenhofer über Lerntaktiken, Lernstrategien, Schule und den ganzen Rest (zweiter Teil)

Lernen als soziale Eigenschaft des Menschen – Im Gespräch mit Emil Darrenhofer über Lerntaktiken, Lernstrategien, Schule und den ganzen Rest (zweiter Teil)

Emil Darrenhofer: Nach unserem letzten Gespräch, wo wir die Bedeutung des Sozialen im Lernen hervorgehoben haben, wäre es sinnvoll, soziales Lernen am eigenen Beispiel zu beschreiben. Norman Schultz: Ich habe hier in Pittsburgh großes Glück.Im Moment habe verschiedene Lernzirkel gefunden. Zum Einen zieht nun Roli Carspecken in mein Haus in Pittsburgh. Dessen Vater ist Professor für… Erfahren Sie mehr

Lernen und die Systematizität im Sozialen – Im Gespräch mit Emil Darrenhofer über Lerntaktiken, Lernstrategien, Schule und den ganzen Rest

Lernen und die Systematizität im Sozialen – Im Gespräch mit Emil Darrenhofer über Lerntaktiken, Lernstrategien, Schule und den ganzen Rest

Emil Darrenhofer ist Bildungsforscher. Sein Schwerpunkt liegt auf Lerntechniken und Lernmethoden. Im Rahmen meiner Dissertation arbeite ich an der Frage, wie Wissen nur im Hinblick auf Systematizität zu verstehen ist. Aus unserer Korrespondenz und unseren Gesprächen zum Lernen haben wir ein Gespräch zusammengestellt, das wesentliche Fragen zur Lernforschung angehen soll, und auch Stellung zur gegenwärtigen… Erfahren Sie mehr

Was bringt Meditation fürs Lernen und wie können wir es in den Alltag schnell integrieren?

Was bringt Meditation fürs Lernen und wie können wir es in den Alltag schnell integrieren?

In diesem Artikel geht es darum, wie uns Meditation hilft, stabiler, konzentriert und erfolgreicher zu werden, darum, wie uns Meditation glücklich macht. Dafür konzentrieren wir uns erst einmal auf die Fakten, bevor wir zu nützlichen Tools kommen, wie wir Meditation erlernen können und ich von meinen Erfahrungen mit verschiedenen Meditationen berichtige. I. Fakten zur Meditation:… Erfahren Sie mehr

Macht Lesen intelligenter? Vom Wert des Lesens für die Intelligenz und für unser Leben sowie eine Kritik von Kehlmanns Roman “Ruhm”

Macht Lesen intelligenter? Vom Wert des Lesens für die Intelligenz und für unser Leben sowie eine Kritik von Kehlmanns Roman “Ruhm”

Der Mann muss Zeit haben, denn der Mann liest Romane. Nein, auch keine Sachbücher, jawohl Romane. In der Doktorandenhängematte verschlingt er nun dicke Batzen. Der Arme! Gebt ihm doch stattdessen Arbeit! Doch das Lesen hat neben meiner Doktorenfaulheit auch andere Gründe. In diesem Artikel erläutere ich, warum Lesen in den Alltag und gar in die… Erfahren Sie mehr