Auf welchem Blog lernt ihr am meisten? Blogparade bis zum 17.03.19

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich möchte gerne wissen, wo lernt ihr am meisten? FĂŒr mich sind Blogs interessant, die euch persönlich weiter gebracht haben. Das kann ein Blog zum Schreiben, Tanzen, zur Fitness, Photoshop, Social Media oder eben zum Lernen sein. Ich meine dabei Blogs bei denen ihr persönlich etwas erlernt habt, also einen Blog, der euch zum Beispiel bei einer PrĂŒfung geholfen hat, vielleicht hifreich beim Aufbau eines eigenen Blogs war, der euch die Augen beim Essen geöffnet hat, bei Depression Wunder wirkte oder oder oder.

Schreibt bitte eure persönlichen Erfahrungen mit dem Blog auf und wie dieser euch weiter gebracht hat. Ob ihr ihn auf der Bahnfahrt, auf dem Nachhauseweg, in langweiligen Vorlesungen, vor dem Einschlafen oder gar auf dem Klo gelesen habt. Ob ihr dort Leute kennengelernt habt. Vielleicht ist dabei eine Online-Freundschaft oder sogar eine reale Freundschaft entstanden?

Im Moment versuche ich mir nĂ€mlich eine Liste mit Lernblogs zu erstellen. Dabei finde ich, dass die meisten Lernblogs doch sehr unpersönlich sind. Mich interessieren Blogs, die Menschen und ihre eigenen Ziele vorstellen und nicht 10 Tipps wie du besser lernst oder wie du in der Vorlesung nicht schlĂ€fst (ich habe da auch regelmĂ€ĂŸig geschlafen). Oftmals sind die Lerntipps schnell mal irgendwo zusammenkopiert und unkritisch ĂŒbernommen.  Mein Ideal ist ein LernBlogs, auf dem sich jemand in Bezug auf seine eigenen Lernerfolge immer wieder neue Herausforderungen stellt und diese dann versucht persönlich umzusetzen. Vielleicht kennt ihr ja sogar solche Blogs?

Was ist eine Blogparade?

Eine Blogparade gibt euch eine bestimmte Zeit, mit einem Beitrag zum Thema der Blogparade zu reagieren. Am Ende der Blogparade werde ich dann jeden Artikel auswerten und alle zusammenfassen. Dazu mĂŒsst ihr diese Blogparade nur verlinken und mir rechtzeitig Bescheid geben.

DarĂŒberhinaus werde ich meinen persönlichen Gewinner erklĂ€ren und dieser erhĂ€lt von mir „Das Buch der Tugendlosigkeit – Warum es sich lohnt, faul, unpĂŒnktlich und unordentlich zu sein“ von Axel Braig. Ein guter Kontrapunkt zum Thema :)

Beste GrĂŒĂŸe
Norman (PhD Philosophy)

P.S. Das Bild könnt ihr gerne verwenden.

P.S.S. Ihr habt keinen Blog? Hinterlasst einen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
0Shares

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.